Wie landet ein Team eine Rakete?


Share

In der Raketentechnik landet eine Rakete in der Regel auf ihrer Nase oder überhaupt nicht. Die ausgebrannten Antriebsstufen verglühen beim Wiedereintritt in die Erdatmosphäre.

Dieses Problem hat das Team von SpaceX und Elon Musk gelöst

Eine Aufgabe an der das SpaceX-Team und dessen Gründer Elon Musk nun einige Jahre arbeitete, kann seit dem 21.12.2016 als gelöst betrachtet werden. Mit einer Meisterlandung der Falcon 9 Antriebsraketenstufe auf Cape Canaveral demonstrierte die Crew um Elon Musk, dass Visionen zur Wirklichkeit werden können. SpaceX ist nun als Privatunternehmen nun das Erste kommerzielle Unternehmen welches einen mehrfach verwendbare Raketenantrieb herstellt. Bestimmt wurde diese Aufgabe schon vielen Menschen gestellt. Viele haben bestimmt gesagt: „Das geht überhauptnicht!“

Daß es funktioniert hat die Crew von SpaceX bewiesen. Sie haben es geschafft, einen Bleistift über das Empire State Building zu schießen, diesen über dem Gebäude um 180° zu drehen und auf der Fläche eines Schuhkartons in einem Sturm landen zu lassen. Damit ist die Raumfahrt einen ziemlich großen Schritt vorangekommen, verglich der Entwickler im Interview.

Ideale Bedingungen für die Realisierung dieser Innovation

Die talentorientierte Zusammensetzung des Teams, das entsprechende Kapital und die Rahmenbedingungen in den USA waren offensichtlich ideale Voraussetzungen, um Elon Musks Plan mit sensationellem Erfolg umzusetzen.

Wenn also das Team, Rahmenbedingungen und der Plan aufeinandertreffen ist der Erfolg eine Vision zu verwirklichen möglich.

Genaueres über dieses historische Ereignis am besten im Original bei SpaceX-Homepage erfahren.

ORBCOMM-2 Mission http://www.spacex.com/webcast/

Bildquellen: Wikipedia und SpaceX

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.